Geschichte

Der Ursprung des Lieler Schlossbrunnen liegt mitten im schönen Markgräflerland. Direkt neben dem Schloss Liel bilden altehrwürdige Gebäude und modernste Abfüllanlagen eine einzigartige Verbindung aus Tradition und Innovation.

Erstmalig erwähnt wurde der Mineralbrunnen im Jahre 1560, als Hans Balthasar von Baden den Badbrunnen zu Liel suchen und erschließen ließ.

Die mittlerweile mehr als 450 Jahre sprudelnde Quelle, die ihre Zuflüsse aus den benachbarten, eisensteinhaltigen Höhenzügen erhält, befindet sich auf dem Schlosshof. Die Abfüllung erfolgte ursprünglich in Tonflaschen. Schon früh wurde die Qualität des Wassers auf internationalen Ausstellungen in Paris, Rom und London beurkundet. So ist es nicht verwunderlich, dass sich Liebhaber dieses köstliche Wasser bis nach England und Holland liefern ließen.

Die steinerne Tafel an einem Altrheinarm bei Bad Bellingen erinnert bis heute an den Verschiffungspunkt.

Die Verwaltung des Schlosses und des Mineralbrunnens wurden Anfang des 20. Jahrhunderts getrennt. In Zeiten der beiden Weltkriege gab es zahlreiche Besitzerwechsel, ehe die Brunnenverwaltung 1955 in den Besitz der Unternehmerfamilie Sattler überging.

Durch diese Übernahme wurde die damals sanierungsfällige Abfüllungsanlage durch kaufmännisches Geschick und Unternehmungswillen zu einem etablierten Betrieb mit modernster Technik.

Heute ist der Betrieb auch aufgrund der besonderen Qualität der Mineralquelle mit dem Prädikat „Geeignet für Babynahrung“ zu einem 65-köpfigen erfolgreichen Unternehmen gewachsen.

Aktuelles

Jetzt Neu: Lieler Cola und Lieler Frucht Orange
» weiterlesen...
Wir präsentieren uns auf der Plaza Culinaria! Kommen Sie doch bei uns auf eine prickelnde Erfrischung vorbei! Vom 11. November bis 13. November 2016 auf…
» weiterlesen...
Sonntag, 07. August 2016 - 7. Lieler Familientag in Nepomuks Kinderwelt Auch dieses Jahr war der Lieler Familientag der von den Veranstaltern Lieler…
» weiterlesen...
22.Banner-Gewinn.Weinmarkt17
 
Lieler-Trailer